NATC Youngster Cup - Was ist das?

Der Weg zur Nationalen A-Lizenz
Mit der DMSB Race Card kann im NATC Youngster Cup der Kindheitstraum zur Realität werden. Erstmals können junge Rennbegeisterte auch ohne Rennlizenz auf die Rundstrecke und erste Wettkampferfahrung sammeln. Mit professioneller Unterstützung erfolgreicher Teams können Neueinsteiger hier Erfahrung sammeln und durch das Einreichen ihrer erfahrenen Ergebnisse die Berechtigung zum Erwerb einer DMSB-Rennlizenz erlangen.


DIE EINSTEIGER GANZ GROSS

Renngefühl von Beginn an
Der NATC Youngster Cup bietet als Einsteigerserie den perfekten Start in die Rundstreckenkarriere. Mit geringen Nenngeldern können hier auch junge Fahrer, ab 15 Jahren, mit kleinen Mitteln an den Start gehen. Dennoch sollen die jungen Talente nicht auf das große Wettkampfgefühl verzichten. In zwei Youngster Cup Rennen pro Lauf können die Fahrer auch hier in spannenden Zweikämpfen um den
1. Platz der Gesamtwertung fahren. Die besten Fahrer werden hier mit einem Preisgeld von bis zu 500€ belohnt.


ANFORDERUNGEN ZUM START

Chancengleichheit führt zum Sieg
Gefahren wird auf Fahrzeugen mit einem Leistungsgewicht von mind. 9kg/KW. Für Neueinsteiger mit Lizenz ist mindestens eine DMSB Junioren-Lizenz oder eine A-Lizenz notwendig. Um die DMSB Race Card zu erlangen muss lediglich ein kurzes Online-Learning absolviert werden.

5 LÄUFE, 8 RENNEN

Der optimale Einstieg in den Rundstreckensport
Im NATC Youngster Cup werden dieses Jahr in fünf spannenden Läufen, über die Saison verteilt, bis zu acht Rennen gefahren. Die jungen Fahrer können hier die volle Wettkampferfahrung sammeln und sich, wie im NATC Sprint, in zwei je 20-minütigen Rennen gegen ihre Mitstreiter behaupten.Der NATC Youngster Cup bereitet so, in einem einsteigerfreundlichen Rahmen, auf all das, was der Profi-Rennsport zu bieten hat, vor.